Sabine Schulter

Hauptberufliche Autorin - Fantasy und Romance

Steckbrief

Die Webpräsenz von Sabine Schulter
Autorinneninterview mit Laura Newman

Namen: Sabine Schulter           Autorin seit: 2014

Jahrgang: 1987

Genre: Fantasy und Romance

Social Media Profile

            

Interview zum Thema Onlinemarketing für Autoren

zwischen Helen Schmidt und Sabine Schulter

Interview

Helen:
Du bist seit 2014 hauptberuflich Autorin. Wieviel Zeit deines Arbeitstages nimmt das Thema Onlinemarketing in Anspruch?

Sabine:
Überraschend viel! Wenn ich Facebook, YouTube und auch die Fotos einberechne, die ich für Instagram schieße, dann sicherlich zwei Stunden am Tag.

Helen:
Hast du ein bestimmtes Vorgehen, wenn du ein neues Buch herausbringst?

Sabine:
Auf jeden Fall, ohne beispielsweise meine Blogger, mit denen ich schon Monate im Voraus Aktionen plane, würde ich nie ein Buch herausbringen.

Helen:
Wie hat sich das Thema Marketing in den Jahren für dich verändert?

Sabine:
Ich will nicht sagen, dass es sich perfektioniert hat – da fehlt noch einiges –, aber ich habe viele Dinge ausprobiert und die für mich wirksamsten herausgepickt. Jetzt habe ich bestimmte Instrumente, die ich stets nutze, manchmal austausche und andere immer weiter ausbaue. Allerdings habe ich auch gelernt, dass man sich nicht im Marketing verlieren darf, da man ansonsten bald gar nichts anderes mehr macht.

Helen:
Wie hast du deine Zielgruppe kennengelernt?

Sabine:
Vor allem über Facebook, Blogs und Messen. Alles drei sind hervorragende Instrumente, um seine Leser kennenzulernen.

Helen:
Was hat es mit den sogenannten Schnippseln auf sich?

Sabine:
Diese kurzen Textauszüge dienen dazu, den Lesern aufzuzeigen, worum es in einem Buch geht. Dadurch können sie sehen, ob das Buch oder auch der Schreibstil des Autors etwas für sie ist. Außerdem heizt es bei noch nicht erschienenen Büchern die Neugier an.

Helen:
Welcher Social Media Kanal ist für dich der Wertvollste und warum?

Sabine:
Tatsächlich Facebook, da dort die Interaktion mit den Lesern sehr direkt ist und man sich in Buchgruppen genauso wie in Autorengruppen schnell austauschen kann.

Helen:
Wie empfindest du die Marketingbetreuung deines Verlages?

Sabine:
Ich habe noch nicht viel Erfahrung mit Verlagen, bin aber bei meinem jetzigen sehr zufrieden, da er Kanäle bedienen kann, an die ich als einfacher Autor nicht herankomme.

Helen:
Wie planst du deine Beiträge?

Sabine:
Eigentlich plane ich sie gar nicht, solange ich nicht in den Urlaub fahre. Wenn mir eine Idee für einen Beitrag kommt, schreibe ich sie auf und speichere sie als Entwürfe. Das ermöglicht es mir, jeden Tag spontan zu entscheiden, was ich poste.

Helen:
Wie bereitest du ein Buch Release vor?

Sabine:
Oje, das beginnt schon Monate im Voraus, indem ich überlege, was genau ich zum Release planen will. Da gibt es von Blogtouren, bis hin zu bestimmten Aktionen ja jede Menge. Ich besorge nach dem Entscheid hübsche Goodies, spreche mich mit meinen Bloggern ab und schreibe Beiträge vor, die ich dann posten werde. Ein paar Sachen, wie beispielsweise das Coverreveal oder Profilbilder für Facebook veranstalte ich immer, aber ansonsten lasse ich mir auch oft etwas Neues einfallen. Kein Release ist also wie der andere.

Helen:
Du hast mehrere Buchtrailer veröffentlicht. Wie sind deine Erfahrungen damit? Hat es sich gelohnt? Was sagen deine Fans?

Sabine:
Ob sich so etwas lohnt, kann man schwer messen, aber das Gute an ihnen ist, dass sie erhalten bleiben. Sie werden immer wieder angesehen und bereiten auch bisher unentschlossenen Lesern Lust, die Geschichten zu kaufen.
Meine Stammleser lieben sie und … ich ehrlich gesagt auch!

Helen:
Lohnt sich ein Buchtrailer auch für Autoren die ihren ersten Roman veröffentlichen?

Sabine:
Eines sollte man bei Buchtrailern nicht vergessen: Sie sind recht kostspielig. Sowohl wenn man sie erstellen lässt als auch selbst zuschneidet. Das liegt an den Kosten der Rechte, die man sich für Bild- und Tonmaterial aneignen muss. Einem Autor, der sein erstes Buch veröffentlicht, würde ich also eher raten, sein Geld in ein gutes Lektorat und ein professionelles Cover zu investieren. Ist danach noch etwas übrig, wäre ein Buchtrailer sicher ganz gut.

Helen:
Wie nutzt du deinen Youtube Kanal? Möchtest du ihn weiter ausbauen?

Sabine:
Auf meinen YouTube Kanal poste ich meine Buchtrailer, aber auch Lesungen. Allerdings bin ich arbeitstechnisch so ausgelastet, dass ich keine Zeit finde, ihn auszubauen, obwohl ich das gern tun würde.

Helen:
Welche Überraschungen oder Gewinnspiele bietest du deinen Lesern an und wie ist deine Erfahrung damit?

Sabine:
Ich mache Gewinnspiele oft zu speziellen Ereignissen. Meist wenn ich eine neue Follower-Marke erreicht habe oder auch zu meinem Seitengeburtstag. Überraschungen streue ich dann immer ein, wenn ein Buch erscheint oder wenn ich Lust darauf habe.

Meine Erfahrungen sind recht gut damit und ich sehe auch immer sehr viele Kommentare unter den Gewinnspielen, die von Lesern kommen, die auch meine anderen Beiträge liken bzw. kommentieren. Ich habe nicht das Gefühl, dass es besonders viele bei mir gibt, die meine Schenklust ausnutzen. Dafür veranstalte ich aber wohl auch zu selten Gewinnspiele.

Helen:
Wie hast du deine Buchblogger gefunden und welchen Tipp hast du für eine erfolgreiche Zusammenarbeit?

Sabine:
Ich arbeite extrem gern mit Bloggern zusammen, denn sie sind meiner Meinung nach das Sprachrohr zwischen Autor und Leser. Zusammen mit meinem Bloggerteam erreiche ich viel mehr Leute und sie geben mir immer ehrliches Feedback, das ich nutzen kann, um mich zu verbessern.

Gefunden habe ich sie oft zufällig. Durch Reposts/Verlinkungen, durch Aktivität auf Lovelybooks oder anderen Plattformen oder gar auf Messen. Als Tipp kann ich nur sagen, dass man auf einer Wellenlänge mit den Bloggern sein sollte. Ein freundlicher, offener Umgang bringt einen nicht nur ein gutes Arbeitsverhältnis, sondern auch die ein oder andere Freundschaft.

Helen:
Wie waren deine Erfahrungen mit Buchcommunities wie z.B. Lovelybooks? Warst du noch in anderen Communities aktiv?

Sabine:
Für Communities habe ich leider sehr wenig Zeit, weswegen ich eigentlich nur auf Lovelybooks richtig aktiv bin. Dort habe ich aber einige meiner liebsten Blogger getroffen.

Helen:
Hast du einen Onlinemarketingtipp für andere Autoren?

Sabine:
Probiert euch aus, baut eine eigene Community auf und denkt daran, dass nicht jedes gute Marketing viel kosten muss.

Veröffentlichung von Sabine Schulter