Cara Lindon

Liebesroman Autorin

Cara Lindon hat sich aus Ungeduld für das Selfpublishing entschieden und nimmt als Unterstützung im Bereich Marketing gerne externe Unterstützung in Anspruch.

Steckbrief

Die Webpräsenz von Cara Lindon
Autoreninterview Cara Lindon

Namen: Cara Lindon                Autorin seit: 2000

Genre: Liebesromane

Social Media Profile

      

Interview zum Thema Online-Marketing für Autoren

zwischen Helen Schmidt und Cara Lindon

Helen:
Du bist von Hause aus Verlagsautorin. Mit deiner Cornwall-Reihe bist du jetzt als Selfpublisherin unterwegs. Was hat dich dazu bewogen?

Cara:
Meine Ungeduld.

In der Zusammenarbeit mit Verlagen muss man sich als Autorin auf elend lange Zeitschienen einstellen. Vom Einsenden des Exposés über den Vertrag bis zur Veröffentlichung können schon einmal zwei Jahre vergehen.
… und die Kontrolle. Leider bin ich bei vielen Verlagsbüchern mit den Covers nicht sehr glücklich gewesen, hatte aber keinen Einfluss darauf. Auch die Positionierung des Buches im Programm und die Marketingmaßnahmen hat jemand anderes festgelegt.

Jetzt kann ich das alles selbst bestimmen, auf der anderen Seite trage ich nun das volle Risiko. Jede Neuveröffentlichung geht mit Schlaflosigkeit einher.

Helen:
Worin liegt der Unterschied zwischen deiner Marketingtätigkeit als Verlagsautorin, im Vergleich zu der als Selfpublisherin?

Cara:
Das Marketing jetzt ist intensiver, was allerdings auch daran liegen kann, dass ich Facebook erst vor drei Jahren für mich entdeckt habe. Sonst gibt es viele Ähnlichkeiten. Auch als Verlagsautorin habe ich Kontakte zu Bloggerinnen gepflegt, Leserunden angeboten und mich in Foren getummelt. Allerdings musste ich im Verlag die Bücher nicht selbst eintüten und konnte auf die Unterstützung von Pressestellen setzen. Das ist jetzt mein Job – warum hat der Tag nicht 36 Stunden?

Helen: Du bietest einen Newsletter an. Wie baust du deine Abonnentenliste auf?

Cara:
Über Hinweise in meinen Büchern und auf Facebook.

Helen:
Welche Inhalte kann der Leser erwarten?

Cara:
Schöne Cornwall-Fotos, Hintergrundinformationen zu den Romanen und zum Schreiben, Gewinnspiele … und falls mir noch mehr einfällt, gibt es mehr.

Helen:
Siehst du im E-Mail-Marketing einen Mehrwert, im Vergleich zu anderen Kanälen?

Cara:
Mir macht es unglaublich Spaß, mir Inhalte für den Newsletter auszudenken, dafür zu recherchieren und die Texte zu schreiben. Irgendwie finde ich das persönlicher als Facebook-Postings oder Instagram-Bilder.

Helen:
Wieviel Zeit investierst du in dein Online-Marketing?

Cara:
Viel zu viel Schreibzeit, aber wahrscheinlich immer noch nicht genug.

Helen:
Arbeitest du mit Buchbloggern zusammen?

Cara:
Ich habe Bloggerinnen angeschrieben, nachdem sie ein Buch von mir rezensiert hatten, mich bedankt und gefragt, ob sie weitere rezensieren möchten. Heute nutze ich auch Lovelybooks und Facebook, um Bloggerinnen kennenzulernen.

Helen:
Du hast eine wunderschöne Homepage, sogar mit Bildern deiner Protagonisten. Hast du zu diesem Thema schon ein Leserfeedback erhalten? Vielen Lesern gefällt es ja gerade, dass sie ihre eigene Fantasie nutzen.

Cara:
Leider habe ich bisher noch kein Feedback bekommen.

(Ich gehöre auch zu denjenigen, die lieber ihre eigenen Bilder von Protagonisten entwickeln wollen. Daher finde ich Verfilmungen auch immer schwierig.)

Helen:
Warum hast du deine Amazon Autorenseite noch nicht eingerichtet?

Cara:
Schlichter Zeitmangel. Ich habe eine Vollzeitstelle, einen Ehemann, vier anspruchsvolle Kater, schreibe und vermarkte die Bücher selbst. Da fällt manchmal etwas herunter.

Aber es steht seit sieben Monaten auf meiner to-do-Liste.

Helen:
Du bietest deine E-Books ausschließlich bei Amazon an und dein Taschenbuch nicht. Verwendest du für beide Formate auch unterschiedliche Marketingkanäle?

Cara:
Nein. Das Hauptgeschäft sind die E-Books, die Taschenbücher mache ich für mich und für meine Coverdesignerin, damit wir beide Papierexemplare zu Hause stehen haben.

Helen:
Hast du eine Marketingstrategie für die Neuveröffentlichung deiner Bücher?

Cara:
Ja, inzwischen schon. Bei den ersten selbstveröffentlichten Romanen habe ich den Preis reduziert, bezahlte Werbung gekauft und gehofft. Das hat damals funktioniert, heute sind die Anforderungen andere.

Helen:
Warum hast du dich für eine professionelle Marketingbetreuung entschieden?

Cara:
Aus Zeitmangel und weil ich Marketing nicht richtig kann. Wenn ich eins in meinem Leben gelernt habe, dann mich auf das zu konzentrieren, was ich kann. Alles andere lagere ich aus.

Helen:
Welche Social-Media-Plattform sagt dir am meisten zu und wie erstellst du dafür die passenden Beiträge?

Cara:
Ich bin bei Facebook und seit kurzem auch bei Instagram. Mehr schaffe ich nicht.

Instagram finde ich klasse, weil ich ein visuell orientierter Mensch bin und Bilder sehr mag. Allerdings habe ich das System noch nicht ganz begriffen.

Helen:
Was meinst du, wie aktiv muss ein Autor im Internet sein um erfolgreich sein zu können?

Cara:
Hmm, ich glaube, es hilft auf jeden Fall, wobei die Grundvoraussetzung ein Buch ist, das Leser*innen interessiert.

Helen:
Wie waren deine Erfahrungen mit Buchcommunities wie z.B. Lovelybooks? Warst du noch in anderen Communities aktiv?

Cara:
Lovelybooks finde ich inzwischen wunderbar. Die Erfahrungen meiner ersten Leserunde waren nicht so toll, weil ich mich zu wenig mit der Plattform beschäftigt hatte. Nach einer Pause bin ich wieder eingestiegen, hatte eine unglaublich spannende und schöne Leserunde und bin dabeigeblieben. Da ich Leserunden sehr intensiv begleite, schaffe ich es zeitlich nicht für jedes Buch, eine einzurichten, aber es fehlt mir, wenn ich darauf verzichte.

Helen:
Hast du einen Online-Marketingtipp für andere Autoren?

Cara:
Schaut, was zu euch passt und gebt nicht auf.

Veröffentlichungen von Cara Lindon

Die Cornwall-Reihe

Weitere interessante Autoreninterviews zum Thema Onlinemarketing

findest du hier:

Thrillerautorin und Longsellerin

Pascal Voggenhuber - Bestsellerautor

Dieter R. Fuchs - Verlagsautor

Du möchtest in das Thema Onlinemarketing einsteigen?

Dann findest du hier eine Übersicht, welche Themen alle dazugehören.

Mit einem Klick auf das Bild wirst du zum Artikel weitergeleitet.