Ein Bestseller durch bezahlte Buchwerbung auf einschlägigen Plattformen. Viele Autor:innen träumen davon, ihr erstes Buch zu veröffentlichen und damit gleich einen Bestseller zu landen. Egal ob Verlagsautor:in oder Selfpublisher:in erfahren bei ihrem Debüt die bittere Wahrheit.

Bezahlte Buchwerbung – Werbemaßnahmen im Überblick

Es gibt im Bereich Onlinemarketing viele unendgeldliche Möglichkeiten auf sein Buch aufmerksam zu machen. Bezahlt wird diese Arbeit allerdings mit Zeit. Gerade in den sozialen Medien muss man davon jede Menge aufbringen. Die Pflege von Kontakten, neue kreative Ideen, Erstellung von Grafiken und und und. Kurz um. Kostenfreie Werbung gibt es nicht.

Zeit ist eine der wichtigsten Ressourcen, denn das nächste Werk will geschrieben, lektoriert und überarbeitet werden.

Dieser Artikel liefert eine kurzen Überblick über die bezahlbaren Werbemaßnahmen und ihren Nutzen.

Welche Möglichkeiten gibt es in der Onlinewelt für bezahlte Buchwerbung:

Bannerwerbung schalten

Du kannst mit einem gestalteten Banner auf verschiedenen Internetseiten werben. Natürlich nicht auf irgendwelchen, sondern auf denen die sich mit deinem Genre beschäftigen oder speziell für Bücher und E-Books ausgerichtet sind.
Ich halte das Schalten von Bannerwerbung für Bücher nicht für sonderlich ertragreich, da Banner im Onlinebereich von den meisten Lesern einfach übersehen werden. Das Auge ist darauf geeicht Anzeigen zu übersehen.

Facebook Buchwerbung

Bei Facebook schaltet man Werbung auf bestimmte Interessengruppen, du musst deine Zielgruppe also sehr genau kennen um sie wirklich zu erreichen.
Bedenke bei der Anzeigenschaltung, dass sich die Leser im Freizeitmodus befinden und unterhalten werden wollen. Sei nicht aufdringlich und bereite Freude. Vielleicht leitest du erst auf eine Landeseite auf der die Leser dein Buch entdecken können.
Beschäftige dich vor dem Schalten der Werbung eingehend mit dem FB-Werbeanzeigenmanager sonst kannst du schnell eine Menge Geld verbrennen.
Selten sind Facebook-Anzeigen gleich beim ersten Mal erfolgreich.
Es sollten zu Beginn immer mehrere Anzeigen geschaltet und gegeneinander getestet werden. Finde heraus welche Bilder und Texte gut funktionieren. Am besten startest du die Tests mit unbezahlten Beiträgen auf deiner Seite.

Google Buchwerbung

Geeignet für Sachbüchern, da Google aktiv vom Lesern genutzt wird, um Proble zu lösen und spezielle Suchanfragen zu stellen. Auf bestimmte Schlüsselwörter oder ganze Phrasen, kann man dann die Werbeanzeigen buchen.
Nehmen wir an du hast ein Buch über Zeitmanagement für Autor:innen geschrieben. Dann könnte eine Google-Anzeige mit den kombinierten Schlüsselworten (Keywords) Zeitmanagement und Autor:innen erfolgreich sein. Zeitmanagement als einzelnes Keyword würde einfach nur Geld verbrennen, da die Zielgruppe nicht klar ist. 
Eine Analyse der Schlüsselworte ist unumgänglich.

Newsletter-Verteiler-Buchwerbung

Es gibt Anbieter (u.a. xtme,Lesen.net oder ebookwatcher) die Leser über Neuerscheinungen oder Preisaktionen informieren. Hier kannst du für dein Buch einen Anzeigeplatz buchen.

Amazon Buchwerbung

Selfpublisher haben seit einiger Zeit die Möglichkeit selbst Anzeigen für ihre Bücher zu schalten. Bisher kann man sagen, dass viele Autor:innen damit erfolgreich sind. Für diese Thematik ist eine eigene Beitragsserie geplant.

Fazit:

Mit Facebook- oder Google-Anzeigen ein Return on Invest (der Gewinn im Verhältnis zum eingesetzten Kapital) zu schaffen ist möglich aber schwierig. Es bedarf viel Erfahrung, eine Menge Stellschrauben müssen justiert werden.

Eine sinnvolle Möglichkeit der Anzeigenschaltung sehe ich darin, sie für den Aufbau der Abonnentenliste des Newsletters zu benutzen. Allerdings auch nur dann wenn man ein unterhaltsames Newsletter-Konzept hat.

DIY-Online-Kurs – E-Mail-Marketing für Autoren

In meinem Do-It-Yourself-Videokurs lernst du wie du deinen Newsletter konzipierst, Inhalte entwickelst und ihn automatisiert auslieferst.

Mehr Informationen findest du hier.

 

 

Mehr zum Thema Newsletter lesen: Blogbeitrag zum Thema Newsletter

 

Gerne beantworte ich dir deine ersten Fragen in einem 30-minütigen Telefongespräch.

Du erreichst mich via Mail an: HelenSchmidt@Buchvermarktung.de , über Facebook oder rufe mich direkt unter der +49 30 555 92524 an.


Ein Gedanke zu “Bezahlte Buchwerbung und ihr Nutzen”

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.