Bestsellerautor

Viele Bücher haben das Zeug zu einem Bestseller, aber der Weg dorthin ist nicht immer leicht.

Es gibt drei wesentliche Faktoren die einen Bestseller ausmachen.

#Erfolgsfaktor Nr. 1 Das Buch – eine solide Basis

Zu einem erfolgreichen Buch gehört eine gut ausgearbeitete Geschichte. Das setzen wir jetzt einfach mal voraus.
Ein Bestseller wird immer von einem Lektor begleitet.
Selbst wenn sprachlich gewannte Testleser, bestehend aus Verwandten und Bekannten, involviert wurden, reicht das zur Qualitätssicherung nicht aus. Ein Werk muss nicht nur grammatikalisch einwandfrei und rechtschreibgeprüft sein, vielmehr muss ein angenehmer Lesefluss erzeugt werden und ein einheitlicher Sprachstil gewährleistet sein. Inhaltliche Schnitzer werden vom Lektor ebenfalls erkannt.

Nachdem das Buch nun inhaltlich auf stabilen Füßen steht, geht es um eine schöne Verpackung.
Neben einem aussagekräftigen Klappentext wird nun ein ansprechendes Cover benötigt.
Wenn man selbst nicht gerade ein Mediengestalter ist, sollte man unbedingt auf einen Coverdesigner zurückgreifen. Dieser kann durch sein grafisch geschultes Auge und seiner Erfahrung das fertige Cover einfach in verschiedene Formate umwandeln und erste nützliche Marketinggrafiken erstellen.

Das Buch ist nicht nur sauber ausgearbeitet. Es hat einen knackigen, ansprechenden Klappentext und ein Cover, welches die Zielgruppe  umhaut.

#Erfolgsfaktor Nr. 2: Die Marketingstrategie

Die meisten Autoren sind keine Bestsellerautoren. Die Leserschafft kennt eine handvoll Bestsellerautoren und verirrt sich gerne auch mal in ihrem bekannten Genre zu einem neuen Autor. Das kann aber nur gelingen, wenn der Bestselleranwärter sichtbar ist.

Wie wird man sichtbar, wenn man ein kompletter Newcomer ist?

Mit einer guten Vorbereitung, einer individuellen Strategie und der nötigen Geduld.
Es ist nicht nur wichtig das eigene Buch zu etablieren, sondern auch sich selbst. Mache aus deinem Namen eine Marke.

Wo fängt man an?

  • Das A und O ist die Zielgruppe. Sie muss genau definiert sein. Wo hält sie sich auf? Wie kommuniziert sie?
    Es bringt nichts ein Buch via Facebook zu bewerben, wenn sich die Leser dort nicht mehr aufhalten, sondern SnapChat und Instagram bevorzugen.
  • Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Veröffentlichung? Wie können die Inhalte dem Leser am besten verdeutlicht werden? Was ist das Besondere an diesem Buch?
  • Wichtig ist der Aufbau einer Gemeinschaft oder das eintauchen in eine bestehende Fangemeinde. Nicht nur der Leser gehört dazu. Blogger oder genrenahe Autoren müssen gefunden, angesprochen und in den Bekanntenkreis aufgenommen werden.

Es gibt einige Fragen die vor der Veröffentlichung genau durchdacht werden müssen. So kann man sich zum Veröffentlichungstermin, voll und ganz, auf die geplanten Aktionen konzentrieren.

#Erfolgsfaktor Nr. 3: Der Autor

Ein Bestsellerautor ist motiviert, hat kreative Ideen und ein gutes Team um sich herum. Ihm fallen die besten Ideen selten allein aus dem Stehgreif ein. Er benötigt einen Austausch über sein Werk, über die Wünsche seiner Leserschaft.
Ein Bestsellerator ist dadurch in der Lage, mehrwertstiftende Inhalte bereitzustellen.
Außerdem hat er Freude an der Kommunikation mit seinen Lesern.

Der Weg zum Bestseller ist wahrlich nicht einfach aber eben auch nicht unmöglich. Man sollte sich auf seine Leser einstellen und ihre Bedürfnisse erfüllen.
Man könnte aber auch, auf sich entwickelnde Trends setzten, um einem Buch leichter zum Erfolg zu verhelfen.

Eines muss wohl jeder Autor ganz gewiss besitzten. Eine große Portion Geduld, Ausdauer und ein quentchen Glück.
Eingesetzte Energie geht nie verloren, sie wird umgewandelt. Bei einem Bestsellerautor in einen Spiegel-Bestseller Sticker.

 

 

Was du noch brauchst um Bestsellerautor zu werden:

Facebook für Autoren

Marketinginstrumente für Bücher

Buch-Marketing: Ein Überblick